Jürgen Schilling - Natur | Fotografie | Technik .

 

JürgenSchilling

Natur | Fotografie | Technik

 
 

 Home

 Black&White
 Cyanotypie
 Fotogramme
 Infrarot
 Jägerprüfung
 Kategorien
 Kirlianfotografie
 Lochkamera
 Makroaufnahmen



Lightbox


 Manuals:
 
Alle Manuals
 Aluminium eloxieren
 Hochspannungsgenerator
 Belichtungszeitentabelle
 Beurteilung v. Negativen
 Blitzlichtfotographie
 Farbmischung
 Filmentwicklung
 Infrarotfotografie
 Teslatrafo
 Teslatrafo Rechner
 Schrauben u. Gewinde

 Entwicklingszeiten:
 Agfa Rodinal
 Kodak D76

 Tiefenschäferechner

 
 Impressum


______

















  
  Bilder pro Gast
  phpMyAdmin
  Counter
  Most viewed
  Logout
  Login
  Theme curve
  Theme my-fruity

Nepal und Tibet 2009
Im November 2006 bereisten wir Nepal und Tibet kurz vor Wintereinbruch. Stationen waren neben Kathmandu auch Lhasa, Tsedang, Shigatse, Gyantse und Rongphu. In Tibet waren wir mit einem gemieteten Wagen mit Fahrer unterwegs. In Kathmandu ließ sich alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Alles in allem war es die kälteste Tour die wir bisher gemacht haben. Aber aufgrund des Winterwetters hatten wir ganztags eine absolut klare Sicht, die phantastische Ausblicke ermöglichte. Unsere Reise haben wir in folgendem einem Bildbericht aufbereitet.
 
  Nepal:    Alle Nepalbilder (sind viele)   Tibet:    Alle Tibetbilder (sind auch viele)

 
Kathmandu - Durbar Square
Der Palast- und Tempelbezirk im Zentrum von Kathmandu.
Flug über den Himalaja von Kathmandu nach Tsedang Nakartse
Kathmadu - Bodhnath
Bodnath ist mit das bedeutendste buddhistische Heiligtum des Kathmandutales. Der Stupa ist mit 40 Metern Höhe der größte Sakralbau im Tal.
Tsedang
Im  "nur" 3.400 Meter hoch gelegene Tsetang (Zedang) startet die Tour und gewöhnt einen gleich sanft an die Höhe.
Gyantse Pelkor Monastery
Die Hauptattraktion des Klosters ist eine Art begehbare Riesen-Stupa. Auf fünf Etagen wartet in jeder Ecke des viel winkligen Grundrisses eine kleine Kapelle mit Wandmalereien und Heiligenstatuen auf Pilger und Betende.
Kathmandu - Swayambhunath
Swayambhunath ist ein Tempelkomplex, der im Nordwesten von Kathmandu auf zwei Hügeln erbaut ist. Das beherrschende Element der Tempelanlage ist die buddhistische Stupa, die von Kathmandu aus betrachtet gut sichtbar.
Tsedang Samye Monastery
Das Samye Kloster liegt nördlich des Yarlong Tsangpo Flusses und war der Palast der frühesten tibetanischen Könige. Es ist Tibets ältestes Kloster (779 n.Chr.).
Gampa La Pass
Kathmandu - Pashupatinath
Die Tempelanlage liegt am heiligen Fluss Bagmati, etwa sechs Kilometer östlich von Kathmandu. Dieser Ort hat für viele Hindus als Platz für die 'letzten Riten' besondere Bedeutung, es gilt als erstrebenswert, seine Leiche hier verbrennen zu lassen.
Tsedand Yambulakhang Castle
Im Yarlong Tsangpo Flußtal liegt Yambulakhang, ein Palast mit Festung der im 7. von den ersten tibetischen Königen gebaut wurde.
Shigatse
Shigatse ist zweitgrößte Stadt Tibets. In der Stadt erinnert kaum noch etwas an die tibetische Vergangenheit. Sie wird geprägt von chinesischen Plattenbauten.
Kathmandu Thamel
Das Touristenviertel von Kathmandu
Tsedang Mindroling Monastery
Das Mindroling Kloster stammt aus dem 10. Jahrhundert. Mindroling ist mit das älteste Kloster der Nyingmapa (Rotmützen) Schule. Es diente als Studienzentrum für Philosophie und Medizin.
 
Gyatsola Pass (Shigatse)
Pathan - Durbra Square
Der Palast- und Tempelbezirk im Zentrum von Pathan
Lhasa
In Lhasa spürt man kaum noch etwas von der früheren Ausstrahlung der Stadt. Der alte Stadtkern mit seinen engen, verwinkelten Gassen und den für Tibet typischen Häusern ist praktisch verschwunden. Nur noch wenige alte Gebäude sind geblieben.
Sakya Monastery (Xhegar)
Rein optisch unterscheidet sich das Kloster und der ganze Ort vom Rest Tibets, weil die Häuser nicht wie sonst üblich, weiß gestrichen sind, sondern aschgrau mit roten und weißen Streifen. Die Räume enthalten u.a. prächtige Grabmäler vergangener Sakya- Oberhäupter.
Nagarkot
Nagarkot liegt ca. 14 Kilometer nordöstlich von Bhaktapur auf knapp 2000 Metern Höhe. Die eigentliche Attraktion ist nicht der Ort selber, sondern der fantastische Blick auf die Gebirgskette des Himalaja.
Jokhang Monastery (Lhasa)
Das Jokhang Klosters wurde in 6. Jahrhundert gegründet. Es ist das religiöse Zentrum von Lhasa und der höchst verehrte Tempel im gesamten tibetischen Kulturbereich.
Pangla Pass (Xhegar)
Zhangmu nach Kathmandu
Rückweg vom Grenzort Zhangmu in Tibet nach Kathmandu
Potala Monastery (Lhasa)
Viele Entdecker setzten ihr Leben aufs Spiel, um einmal diesen Legenden umwobenen Anblick zu genießen Der Potala-Palast war der Sitz der Regierung  Tibets und die offizielle Residenz des Dalai Lama bis zu dessen Flucht aus Tibet im Jahr 1959.

Rongphu Mt. Everest
Auf 5.230m Höhe ist Rongbuk der höchste Tempel der Welt. Im Schatten des Mount Everest hat man von Rongbuk aus einen atemraubenden Blick auf den Mountt Everest.
    Ganden Monastery (Lhasa)
Das Ganden Kloster ist eines der Drei Großen Klöster des Gêlug-Ordens des tibetischen    Buddhismus. Es liegt auf dem Berg Zhog Riwoqê 50 Kilometer östlich von Lhasa.
Lampna la Pass (Tingri)
    Monastery between Ganden and Lhasa Tingri
Der Ort besteht aus einer 500m langen Hauptstrasse, mit diversen Hotelss
    Depung Monastery (Lhasa)
Bevor der Potala erbaut wurde, diente Drepung dem 5. Dalai Lama als Regierungssitz. Vor der Kulturrevolution war Drepung das größte und reichste Kloster in Tibet. Vor 1959 lebten über 8000 Mönche in der Klosterstadt.
Yakri Shong la Pass
    Lake Yamdrok Tsa
Zhangmu 
Zhangmu, Grenzort und einer der weniger attraktiven Orte Tibets und eigentlich nur kurze Zwischenstation auf dem Weg nach Nepal.