Jürgen Schilling - Natur | Fotografie | Technik .

 

JürgenSchilling

Natur | Fotografie | Technik

 
 

 Home

 Black&White
 Cyanotypie
 Fotogramme
 Infrarot
 Jägerprüfung
 Kategorien
 Kirlianfotografie
 Lochkamera
 Makroaufnahmen



Lightbox


 Manuals:
 
Alle Manuals
 Aluminium eloxieren
 Hochspannungsgenerator
 Belichtungszeitentabelle
 Beurteilung v. Negativen
 Blitzlichtfotographie
 Farbmischung
 Filmentwicklung
 Infrarotfotografie
 Teslatrafo
 Teslatrafo Rechner
 Schrauben u. Gewinde

 Entwicklingszeiten:
 Agfa Rodinal
 Kodak D76

 Tiefenschäferechner

 
 Impressum


______

















  
  Bilder pro Gast
  phpMyAdmin
  Counter
  Most viewed
  Logout
  Login
  Theme curve
  Theme my-fruity

Siemens Glaskeramikkochfeld EK8654 / 1 reparieren
Eine Heizzone an einem Glaskeramikkochfeld auszutauschen ist nicht weiter schwierig. Die Verkabelung der einzelnen Heizzonen ist denkbar einfach.
Das einigste Schwierige an dem Austausch ist, daß es für ältere Herde keine baugleichen Ersatzteile mehr gibt. Mit dem weiter unten gezeigten generellem Schaltplan sollte es möglich sein,  auch nicht originale Heizzonen in das Kochfeld zu integrieren.

Ersatzteile für Siemens Haushaltsgeräte gibt es hier problemlos gegen Rechnung:
Tel.: 01801 33 53 04
https://www.siemens-eshop.com/eshop/siemens/de/ersatzteilsuche.htm

Benötigt wird die "EK" Nummer des Gerätes. Die steht auf einem Aufkleber auf dem Gerät oder auf der Gebrauchsanleitung.
 
1) Den Herd stromlos machen
Ein Küchenherd hat für gewöhnlich einen Starkstromanschluß. Da heißt es kommen drei 220 Volt Leitungen am Herd an. Jede 220 Volt Leitung ist separat abgesichert.
Im Sicherungskasten befinden sich üblicherweise 3 Sicherungen, die mit L1, L2 und L3 beschriftet sind. Diese sind zu entfernen.  
2) Das Glaskeramikfeld ausbauen
Hinten sind unter zwei unscheinbaren Plastikabdeckungen Schrauben, die entfernt werden müssen. Das sind die einzigen Halterungen, die die Glasplatte auf der Arbeitsplatte festhalten.
3) Das Kochfeld aus der Arbeitsplatte herausnehmen und das Abdeckblech abschrauben
4) Die Verkabelung der defekten Heizzone dokumentieren
Mehrere Heizzonen hängen u.U. an einem Kabel. Wird die defekte Heizzone ausbaut, funktionieren die anderen auch nicht mehr.
Für den Fall, daß man den Defekt nicht beheben kann, kann man die defekte Heizzone wieder einbauen und später einen neuen Versuch starten.
5) Die ausgebaute Heizzone mit dem durchgebrannten Heizwendel.
6) Die neue Heizzone
Für den etwa 12 Jahre alten Herd gab es keine Ersatzteile mehr.
Daher mußte eine ähnliche Heizzone verbaut werden. Diese hatte aber weniger Steckplätze als das Original, da ein Heizbereich fehlte.
Mithilfe eines generellen Schaltplanes für Glaskeramik-Felder lassen sich die richtigen Anschlüsse aber schnell herausfinden.

Die neuen Heizzonen haben einen sogenannten "Hilight Glühdraht". Dieser besteht aus einem Flachmaterial das Zick-Zack gebogen wurde.
Die Funktion ist die gleiche, nur die glühende Platte schaut durch das Glaskeramikfeld etwas anders aus.

 
7) Die Schaltung
Hier der Schaltplan in
 groß zum Ausdrucken.
8) Die Neue Heizzone anschließen
Die Steckplätze sind wie auf dem Schaltplan mit S, H, 2, 4 beschriftet.

Links oben, also der Gelb-grüne und der Schwarze Draht gehen zum Drehschalter.
Rechts unten, also der Gelb-rote Draht auf "H" führt zur Restwärmeanzeige.
Zwei  Gelb-schwarze Drähte gehen von "S" aus zu jeweils einer Nachbarplatte
(auf dem Bild unten ist fälschlicher Weise nur ein Gelb-schwarze Draht gesteckt)

Zwei Drahte müssen übrigbleiben.
9) Die verbleibenden zwei Drähte mit Schrumpfschlauch isolieren (nicht drei wie auf dem Bild).
10) Die Sicherungen wieder einschrauben und das Kochfeld einschalten und testen.
-> Funktioniert
11) Die alte Dichtung von Kochfeld und Arbeitsplatte entfernen
Die alte Dichtung von Kochfeld und Arbeitsplatte entfernen und durch eine Neue ersetzen.
Serienmäßig ist eine Schaumstoffdichtung verbaut. Diese löst sich aber nach 5 - 10 Jahren von alleine auf.
Wenn man diese Dichtung nicht wieder verwenden möchte, kann man auch Silikonpaste verwenden. Die hält fast unbegrenzt, läßt sich aber bei einer eventuellen späteren Reparatur nur sehr schwer wieder entfernen. 
12) Fertig
Oben die alten Heizzonen mit Glühwendeln.
Links unten die neue Heizzone mit den "Hilight Glühdraht".
Rechts unten eine Halogenheizzone.
Für folgende Siemens Glaskeramik Kochfelder paßt die Beschreibung ebenfalls:

EK 7302101, EK 7302102, EK 7302201 Elektroherd Ceranfeld, EK 7302202, EK 7302301, EK 7302302, EK 7302401, EK 7304101, EK 7304102, EK 7304201, EK 7304202, EK 7304301, EK 7304302, EK 7304401, EK 7305201, EK 7305202, EK 7305301, EK7305302, EK 7305401, EK 7305601, EK 7306101, EK 7306102, EK 7306301, EK 7312101, EK 7312102, EK 7312103, EK 7312401, EK 7314101, EK 7314102, EK 7314103, EK 7314401 Elektroherd, EK 7315101, EK 7315102, EK 7315103, EK 7315104, EK 7315105, EK7315401, EK 73154EU01, EK 7315501, EK 7315502, EK 7315503, EK 7315504, EK 7315701, EK 7316101, EK 7316102, EK 7316103, EK 73161 EU01, EK 7316401, EK 7317401, EK 7322001, EK 7322002, EK7322003, EK 7322401, EK 7324001, EK 7324002, EK 7324003 Elektroherd, EK 7324401, EK 7325001, EK 7325002, EK 7325003, EK 7325004, EK 7325401, EK 7326001, EK 7326002, EK 7326003, EK 7326401, EK 7345401, EK7352001, EK 7352101, EK 7352102, EK 7352103, EK 7352201, EK 7354001, EK 7354102, EK 7354103, EK 7354201, EK 7355101, EK 7355102 Einbauherd, EK 7355103, EK 7355201, EK 7356001, EK 7356102, EK 7356103, EK 7356201, EK 7362301, EK 7362401, EK7364301, EK 7364401, EK 7365301, EK 7365401, EK 7366401, EK 73E5401, EK 73S5001, EK 73S50EU01, EK 73S50EU02, EK 73W2401, EK 740001, EK 740201, EK 7405, Ceranfeld Elektroherd, EK 7405003, EK 7412401, EK 7414401, EK7415001, EK 7415002, EK 7415401, EK 7415501, EK 7416401, EK 7445401, EK 7462201, EK 7462202, EK 7464201, EK 7464202, EK 7465201, EK 7465202, EK 74652EU01, EK 74652EU02, EK 7466201, EK7466202, EK 7552101, EK 7554101, EK 756201, EK 7562101, EK 7562201, EK 7562202, EK 7562203, EK 7562301, EK 756401, EK 7564101, EK 7564201, EK 7564202, EK 7564301, EK 75650NL01, EK7565101, EK 7565102, EK 75651NL02, EK 7565201, EK 7565202, EK 7565203, EK 7565301, EK 7566101, EK 7566201, EK 7566202, EK 7566301, EK 760001, EK 7602001, EK 7602101, EK 7602102, EK 7602103, EK7604101, EK 7604102, EK 7604103, EK 7605101, EK 7605102, EK 7606101, EK 7606102, EK 7606103, EK 7752101, EK 7755101, EK 7755102, EK 7756101, EK 7802401, EK 7804401, EK 7805401, EK7806401, EK 8302101, EK 8302102, EK 8304101, EK 8304102, EK 8306101, EK 8306102, EK 8312101, EK 8312102, EK 8312103, EK 8314101, EK 8314102, EK 8314103, EK 8315101, EK 8315102, EK 8315103, EK 8315104, EK 8316101, EK 8316102, EK 8316103, EK8352101, EK 8352102, EK 8352103, EK 8352201, EK 8354101, EK 8354102, EK 8354103, EK 8354201, EK 8355101, EK 8355102, EK 8355103, EK 8355201, EK 8356101, EK8356102, EK 8356103, EK 8356201, EK 840201, EK 840301, EK 840401, EK8405001, EK 8462201, EK 8462202, EK 8464201, EK 8464202, EK 8465201, EK 8465202, EK 8466201, EK 8466202, EK 8552101, EK 8554101, EK856201, EK 856202, EK 8562101, EK 8562201, EK 8562202, EK 856401, EK 856402, EK 8564101, EK 8564201, EK 8564202, EK 865201, EK 8652101, EK 86521NN01, EK 86523101, EK 865401, EK 8654101, EK 86543101 Einbauherd Kochfeld, EK 8755101, ET 77754EU01, ET 78154EU01, ET 7905501, HL 6612001, HL 6612002, HL6612003, HL 66120DK01, HL 66120DK02, HL 66120DK03, HL 66120DK04, HL 66120DK05, HL66120NN01, HL 66120NN02, HL 66120NN03, HL 66120NN04, HL 66120NN05, HL 66120SF01, HL 66120SF02, HL 66121SF01, HL 66121SF02 Elektroherd , HL 66121SF03, HL 6614001, HL 6614002, HL 6614003, HL 66620BB01, HL 66621BB01, HL 66621BB02
 
(c) Juergen Schilling 24.02.2011

 - - - By CrazyStat - - -